weiter nach oben ...

Das Universale Haus der Gerechtigkeit

26. November 2018

An die Bahá’í der Welt

Innig geliebte Freunde,

1in dieser besonderen Zeit, vom Tag des Bundes bis zum Gedenken an das Hinscheiden ‘Abdu’l-Bahás, wird das Herz jedes Bahá’í durch die Erinnerung an Den bewegt, Der das Geheimnis Gottes ist, der Mittelpunkt des uneinnehmbaren Bundes Bahá’u’lláhs, die Trieb-feder für die Einheit der Menschheit, die Verkörperung eines jeden Bahá’í-Ideals, der Mäch-tigste Zweig Gottes, unter dem alle Zuflucht finden können. Möge Seine grenzenlose Liebe und zärtliche Fürsorge Ihnen Gewissheit und Stärkung geben, während Sie danach streben, das Vertrauen zu rechtfertigen, das Er in Seinem Testament und Seinem Göttlichen Plan in Sie gesetzt hat. In jenem geheiligten Raum Seines Hauses, in dem Er aus diesem Leben schied, um sich wieder mit Seinem geliebten Herrn zu vereinen, werden wir in der Nacht davon Zeugnis ablegen, wie treu Sie Seinem Ruf folgen, indem Sie sich unermüdlich bemü-hen, in dieser Zeit der zunehmenden Ungerechtigkeit und des Leidens eine Zuflucht für die Menschheit zu schaffen.

2Drei kurze Jahre bleiben noch bis zum hundertsten Jahrestag des Hinscheidens des Meisters, wenn sich Bahá’í auf der ganzen Welt versammeln und die Wegstrecke betrachten, die im Verlauf des ersten Jahrhunderts des Gestaltenden Zeitalters zurückgelegt wurde. Mögen Seine Lieben, einzeln und gemeinsam, nach und nach und von Tag zu Tag, immer mehr Seine Ratschläge verkörpern: in der Sache vereint und fest im Bund zu sein; Verleumdungen zu vermeiden und nie schlecht über andere zu sprechen; niemanden als Fremden, sondern alle als Mitglieder einer Familie anzusehen; auseinandergehende Theorien und in Konflikt stehende Ansichten beiseite zu legen und einen einzigen Zweck und ein gemeinsames Ziel zu verfolgen; sicherzustellen, dass die Liebe Bahá’u’lláhs jedes Organ, jeden Teil und alle Gliedmaßen so beherrscht, dass das Drängen der Menschenwelt keinen Einfluss mehr auf sie hat; sich mit Herz und Seele und in Einklang zu erheben, um die Sache zu lehren; in geschlossenen Reihen, eng verbunden, sich gegenseitig unterstützend zu marschieren; einen guten Charakter, Ausdauer, Kraft und Entschlossenheit zu kultivieren; den Wert dieses kostbaren Glaubens zu kennen, seinen Lehren zu gehorchen, den geraden Pfad zu beschreiten und den Menschen diesen Weg zu zeigen.

3Dass Sie Seine höchsten Erwartungen erfüllen mögen, darum beten wir für jeden von Ihnen.

[gezeichnet: Das Universale Haus der Gerechtigkeit]

weiter nach unten ...