Universales Haus der Gerechtigkeit | Botschaft vom 2018-07-22 Zur Einweihung des Hauses der Andacht in Kolumbien
weiter nach oben ...
0_1
Das Universale Haus der Gerechtigkeit
0_2
22. Juli 2018
0_3
An die bei der Einweihung des Hauses der Andacht in Norte del Cauca, Kolumbien, versammelten Freunde
0_4
Innig geliebte Freunde,
1
mit vor Freude überfließenden Herzen grüßen wir Sie zu diesem historischen Ereignis, da sich die Türen des ersten Mashriqu’l-Adhkár in Kolumbien für alle öffnen. Der Tempel, der in vier Jahren unermüdlicher Anstrengung errichtet wurde, ist jetzt bereit, seine göttlich festgelegte Aufgabe zu erfüllen – ein Ort zu sein, der „ganz und gar der Anbetung Gottes geweiht ist“, „ein Ort großer Glückseligkeit und Freude“, „ein Sammelpunkt für die Menschenseelen“, der „Bande der Einheit von Herz zu Herz“ schmiedet, „ein Mittel zur Erhöhung des Wortes Gottes“. Was heute hier gefeiert wird, ist nicht nur der Höhepunkt der Errichtung eines physischen Gebäudes, sondern ein bedeutender Meilenstein in einem Entwicklungsprozess, der sich über Jahrzehnte hin in dieser Region entfaltet hat.
2
Als der Bahá’í-Glaube in diesem Land eintraf, schlug er in seinem fruchtbaren Boden Wurzeln. Einige reine Seelen, die den Mut hatten, soziale Barrieren zu durchbrechen, tauchten in die lebendigen Wasser dieser neuen Offenbarung Gottes ein und tranken sich satt. Ohne zu zögern nahmen sie die erhabene Vision Bahá’u’lláhs zur Besserung der Welt an und bemühten sich, Herz für Herz mit dem Licht Seiner Lehren zu erleuchten. Inmitten starker Winde, die die Gesellschaft destabilisierten, säten sie ihre Samen. Ihre bescheidenen Bemühungen, in den jungen Menschen die Eigenschaften, die einen treuen Anhänger der Gesegneten Schönheit charakterisieren, zu fördern und ihr Familien- und Gemeinschaftsleben mit den göttlichen Lehren zu erfüllen, entwickelten sich zu einem Bildungsprozess, der Tausende und Abertausende erreichen sollte. Während in ganz Kolumbien die Früchte der engagierten Arbeit steigender Zahlen von Menschen zu sehen sind, ist die Region Norte del Cauca mit der einzigartigen Ehre gesegnet, der Sitz des ersten Bahá’í-Hauses der Andacht im Land zu sein.
3
Dieses Haus der Andacht steht heute als Symbol für die Schönheit, die den edlen Menschen dieser Region innewohnt, und seine Gestaltung erinnert an die Großzügigkeit ihres Landes. Es ist eine Manifestation der Kraft, die durch ausdauerndes kollektives Handeln freigesetzt wird, ein Anziehungspunkt für alle, die sich für die Erneuerung ihrer Gesellschaft einsetzen wollen, eine Oase der Hoffnung für die geistige und materielle Aufrichtung einer Bevölkerung, die die Prüfungen der Geschichte erduldet hat und daraus mit einem unbezwingbaren Geist hervorgegangen ist. Lasst alle, die sich in seinen Mauern versammeln, vom Gedenken an den einen Schöpfer erfüllt sein, damit „die Melodien aus dem Mashriqu’l-Adhkár bei Tagesanbruch zu den Himmlischen Heerscharen aufsteigen, und die Gesänge der Nachtigallen Gottes den Bewohnern des Allherrlichen Reiches Freude und Entzücken bringen“ mögen.
3_1
[gezeichnet: Das Universale Haus der Gerechtigkeit]
weiter nach unten ...